Rat & Tat
Home » Kombidämpfer – Informationen & Ratgeber im Vergleich

Kombidämpfer – Informationen & Ratgeber im Vergleich

Ein Kombidämpfer, auch bekannt als Dampfgarer, Dampfbackofen oder Steamer, ist ein professionelles Gargerät, das für die Speisenzubereitung sowohl mit feuchter Hitze (Dampf) als auch mit trockener Hitze (Heißluft) arbeitet. Auf den ersten Blick sieht der Ofen wie ein gewöhnlicher Backofen aus. Er besitzt ein großes, gläsernes Sichtfenster, eine weit aufklappbare Ofentür, einen großen Innenraum mit einem praktischen Schienensystem für Roste und Bleche sowie ein äußerst funktionelles Bedienfeld, um die gewünschten Garabläufe zu starten.

Hinweis: Ein Kombidämpfer ist kein Konvektomat. Letzterer arbeitet ausschließlich mit Heißluft und verfügt nicht über die Funktion des Dampfgarens.

Die Funktionsweise: So arbeitet ein Kombidämpfer

Wie der Alltagscheck zeigte, setzen moderne Steamer das Prinzip des Dämpfens vollautomatisch um, indem sie entweder mit einem Festwasseranschluss verbunden oder mit einem Wassertank ausgestattet sind. Der benötigte Dampf zum Kochen kann dabei auf zwei unterschiedliche Arten hergestellt werden:

  • Bei einem Backofen mit Kessel- bzw. Boilersystem wird der Wasserdampf zunächst in einem separaten Bereich hinter dem Garraum mithilfe eines Dampfgenerators erzeugt. Der Dunstnebel wird schließlich je nach Bedarf drucklos in den Garraum weitergeleitet und mit einem Lüfterrad verteilt
  • Bei einem Kombidämpfer mit einem Einspritzsystem wird der Dampf unmittelbar in der Garröhre erzeugt. Dabei wird ein feiner Wasserstrahl über einen Heizkörper bzw. Wärmetauscher geführt und anschließend von einem rotierenden Lüfterrad als Wasserdampf im Garraum verteilt.

Angesicht der sehr schonenden Wasserdampfbehandlung sowie einem großen Temperaturbereich von 30 bis 300 °C ist ein Dampfbackofen besonders für das Kochen von Gemüse und Fisch geeignet. Gleichwohl können Sie alle Arten von Fleisch, Geflügel sowie locker saftige Backwaren damit zubereiten. In Kombination mit der Heißluftfunktion lassen sich im Handumdrehen sogar knusprige Krusten beim Fleisch, köstliche Pommes oder appetitliche Bratkartoffeln zaubern.

Hinweis: Aufgrund seiner Vielseitigkeit ersetzt ein leistungsstarker Kombidämpfer Kochgeräte wie Grill, Fritteuse, Kochkessel, Heißluftofen oder Mikrowelle.

Eine Auswahl der besten Kombidämpfer (Zusammengestellt nach Kaufempfehlung von Amazon Kunden):

  • Kombidämpfer - Informationen & Ratgeber im Vergleich Bartscher Kompakt Ko... EUR 579,35
  • Kombidämpfer - Informationen & Ratgeber im Vergleich Bartscher Kombidämp... EUR 2.286,94
    Noch keine Bewertung
  • Kombidämpfer - Informationen & Ratgeber im Vergleich BQ1VD6T131 Einbau-Ba... EUR 585,00
  • Kombidämpfer - Informationen & Ratgeber im Vergleich Russell Hobbs Cook@H... EUR 32,99
  • Kombidämpfer - Informationen & Ratgeber im Vergleich AEG BS8304101M ProCo... EUR 999,00
  • Kombidämpfer - Informationen & Ratgeber im Vergleich Bartscher Kombidämp... EUR 4.427,07
    Noch keine Bewertung
  • Die Stärken eines Kombidämpfers - Ihre Kundenvorteile im Überblick

    Da Lebensmittel beim Dampfgaren mit dem Steamer nicht in flüssigem Wasser, sondern in Dampf gegart werden, genießen Sie beim Kochen folgende Vorzüge:

    • Wasserlösliche Nährstoffe wie beispielsweise Vitamine und Mineralstoffe bleiben im Gargut erhalten und gehen im Vergleich zum Kochen mit Flüssigkeit nicht verloren.
    • Speisen werden nicht zerkocht, da die Temperaturen beim Dampfgaren wesentlich niedriger sind, sodass hitzeempfindliche Spurenelemente und Aminosäuren nicht zerfallen.
    • Gerichte werden gleichmäßig gegart, da der heiße Wasserdampf sich im gesamten Backofen verteilt und die Lebensmittel von allen Seiten umgibt.
    • Zwischen den einzelnen Komponenten findet keine Geschmacksübertragung statt. Folglich können deftige und süße Mahlzeiten gleichzeitig mit einem Kombidämpfer zubereitet werden.
    • Vorgegarte und gekühlte Speisen können ohne Qualitätsverlust auf Verzehrtemperatur gebracht werden. Dadurch wird langes Warmhalten obsolet.

    Des Weiteren bestechen die Kochgeräte mit ihrem umfassenden Bedienmenü durch eine hohe Funktionsvielfalt. Ein Dampfbackofen kann Lebensmittel backen, braten, dämpfen, dünsten oder auch blanchieren und das bei wesentlich weniger Zeitaufwand.

    Hinweis: Professionelle Kombidämpfer für Großküchen verfügen zudem über eine Vielzahl praktischer Extras wie beispielsweise mehrere Kerntemperaturfühler, eine Einschubüberwachung, eine Cool-Down-Funktion sowie mehrere Sensoren, welche die Größe des Garguts automatisch erkennen und den Garprozess exakt darauf abstimmen.

    Elektro oder Gas? Zwei Betriebsvarianten

    Egal, ob für die Gastronomie oder für Zuhause, wie der Vergleichschecks offenbarte, gibt es Dampfbacköfen entweder mit Strom- oder Gasbetrieb. Beide Betriebsarten überzeugen im Alltag durch unterschiedlichste Vorteile, weisen aber auch Nachteile auf.

    Für einen elektrischen Kombidämpfer benötigen Sie weder einen Gasanschluss noch eine Abzugshaube. Allerdings sind strombetriebene Geräte aufgrund der höheren Energiekosten im Unterhalt meist etwas teurer. Hinzukommt, dass die eingestellte Wunschtemperatur im Innenraum des Backofens im Vergleich zum Gas-Kombidämpfer wesentlich langsamer erreicht wird. Hingegen Dämpfer mit Gasanschluss arbeiten sehr effizient und sind dadurch im langfristigen Betrieb erheblich günstiger als Elektro-Steamer. Unabdinglich für die Installation und den Betrieb der gasbetriebenen Backöfen ist allerdings eine Dunstabzugshaube, damit die Abgase beim Kochen zuverlässig abgeführt werden können.

    Die Ausführungen - Die Kombidämpfertypen im Überblick

    Grundsätzlich werden Dampfbacköfen in folgende zwei Kategorien aufgeteilt:

    • Standgeräte
    • Einbaugeräte

    Erstere wurden speziell für den Einsatz in Hotels, Restaurants oder Großküchen entwickelt. Die freistehenden Kombidämpfer zeichnen sich dadurch aus, dass sie 300 bis 500 Essen am Tag mühelos bewältigen können. Zugleich verfügen die Profigeräte über einen enormen Umfang an Zusatzfunktionen wie beispielsweise ein selbstlernendes Bedienprogramm, ein vollautomatisches Reinigungsprogramm oder ein innovatives Nachtgarprogramm. Demnach lassen sich verschiedenste Arbeitsabläufe kinderleicht automatisieren, während zugleich ein hohes Maß an Hygiene gewährleistet ist.

    Im Gegensatz dazu wurden Einbaugeräte speziell auf die alltäglichen Bedürfnisse von Familien abgestimmt. Die kleinen autarken Multitalente für die Küche präsentieren sich mit drei bis fünf Einschüben für Bleche und Roste. Damit lassen sich mehrere Portionen Plätzchen genauso mühelos, wie ein saftiger Braten zubereitet. Des Weiteren werden Sie bei allen Kochschritten von einem zweckmäßigen Bedienmenü begleitet, welches für jede Mahlzeit eine bestimmte Temperatur vorschlägt. Darüber hinaus erleichtern spezielle Entkalkungsprogramme die Pflege der Geräte. Folglich müssen Sie nur noch den Entkalker in den Verdampfer Ihres Backofens geben und die Servicefunktion starten.

    Die Vorzüge eines Einbaudämpfers:

    • Überschaubares Bedienmenü mit praktischen Zusatzfunktionen und voreingestellten Temperaturstufen.
    • Durchdachte Einschubschienen für eine unkomplizierte Mehrfachbeladung und Zubereitung verschiedenster Speisen.
    • Geringer Wartungsaufwand angesichts integrierter Reinigungs- und Pflegeprogramme.

    Überdies kann ein Einbaudampfbackofen angesichts seiner Standardmaße in beinahe jede Küchenfront integriert werden.

    Markencheck: Führende Hersteller von Kombidämpfern

    Ein umfassendes Sortiment unterschiedlichster Dampfgarer, die ausschließlich für den Gastronomiebereich entwickelt wurden, finden Sie aktuell bei folgenden Anbietern:

    • Bartscher
    • Rational
    • Eloma
    • Unox
    • MKN
    • Juno
    • Zanussi

    Hingegen Einbaubacköfen, die sowohl die Vorteile eines Kombidämpfers mit sich bringen als auch durch eine stilvolle Außenfront zum Highlight in jeder Küche werden, gibt es bei führenden Herstellern wie AEG, Miele, Siemens oder Küppersbusch.

    Darauf sollten Sie beim Kauf eines Kombidämpfers achten

    Der Kauf eines Dampfbackofens sollte wohl überlegt sein, schließlich sind die Dampfgarer in der Anschaffung sehr teuer. Wer jedoch gerne und regelmäßig kocht, der möchte, wie Vergleiche zeigten, die Vorteile eines Steamers nicht mehr missen. Überlegen Sie sich deshalb vorab, welche Gerätegröße perfekt zu Ihnen und Ihren Kochgewohnheiten passt. Für Familien ist ein Ofenmodell mit einem Fassungsvermögen von 60 Litern bereits ausreichend. Hingegen im professionellen Bereich wird die Backofengröße in der Regel von der maximalen Essensanzahl am Tag bestimmt.

    Darüber hinaus sind für einen guten Kombidämpfer neben der Qualität und Verarbeitung ebenso die Zusatzfunktionen entscheidend. Diese haben nicht nur einen unmittelbaren Einfluss auf den Garvorgang, indem allzeit eine perfekte Konsistenz der Speisen erreicht wird, sondern erleichtern ebenso die Reinigung und Pflege des Ofens. Damit Sie einen passenden Kombidämpfer finden, der Ihren Ansprüchen genügt, helfen Ihnen unsere Produktchecks. Diese fassen nicht nur Pro- und Kontrapunkte übersichtlich zusammen, sondern nehmen ebenso die Herstellerversprechen genauer unter die Lupe.

    Tipp Eine aktuelle Bestenliste zu den aktuell erhältlichen Kombidämpfern hat auch die Stiftung Warentest veröffentlicht. In einem umfassenden Testvergleich wurden die unterschiedlichsten Einbaudampfbacköfen namhafter Hersteller miteinander verglichen. Link: http://www.testberichte.de/testsieger/level3_kleine_haushaltsgeraete_dampfgarer_2712.html
    Bewertung der Informationen:
    1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (8 votes, average: 3,75 out of 5)
    Loading...

    Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Webseite. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Infos / Impressum

    The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

    Close